Person und Arbeitsweise

Marianne van Kempen
Dipl.-Soziologin
Supervisorin
psychologische Beraterin
Fortbildungsreferentin

Das Engagement trauernde Menschen zu begleiten entstand aufgrund eigener Verlusterfahrungen und aus den Erfahrungen der Supervision und der Fortbildungsarbeit.  Hier zeigte sich, dass betroffene Menschen, vor allem Kinder, mehr Verständnis für ihre Situation, echte Empathie und tröstende Begleitung benötigen als sie in der Regel bekommen.

Trost statt vertrösten. Da sein statt meiden. Begleiten statt helfen. Dabei geht es nicht nur um Verluste durch Tod, sondern auch um Trennungen, Scheidung von Eltern, Verlust von Heimat oder Gesundheit.

Ziel meiner Arbeit ist die Ermutigung zur echten Offenheit gegenüber trauernden Menschen und zur Bereitschaft, vor allem bei schweren und weitreichenden Verlusten, diese in ihrem Trauerprozess zu begleiten.
Seit 1989 arbeite ich freiberuflich in eigener Praxis. Mit meiner Arbeit als Trauerbegleiterin und Leiterin von Fort- und Weiterbildungen begann ich Anfang der 1990er Jahre.

Mein Logo ist das chinesische Zeichen Rú. Es steht dafür:  Entschlossen über die Schwelle zu treten und mit Mut Hindernisse zu überwinden. Es symbolisiert meine ressourcenorientierte Arbeitshaltung, die geprägt ist durch humanistische Werte und langjährige Erfahrung in der Begleitung von Menschen.

Marianne van Kempen
Diplom-Soziologin, Betriebswirtin, Systemische Supervisorin (DGSV anerk.),
ausgebildet in einem humanistischen Psychotherapie-Verfahren (Psychodrama), Aus- und Weiterbildungen in: Mediation, Traumatherapie, Entspannungsverfahren (HerzKreis), kreative Techniken